Wer darf heute noch glücklich sein?

Für mich sind Babys und Kleinkinder die permanente Aufforderung zur Kreativität und zum Planbrechen. Ich halte es für sooo wichtig, dass Kindergarten und Schule nicht als Insitutionen verstanden werden, die unsere Kinder auf ein erfolgreiches Funktionieren im Wirtschaftssystem unserer Gegenwart vorbereiten. Ich freue mich, dass es Ansätze und Strömungen in unserer Gesellschaft gibt, die die Erziehung und Ausbildung unserer Kinder ausrichten auf die Maximierung ihres persönlichen Glücks a la Bhutan und die Förderung von Fähigkeiten, die nötig sind, um unsere Gesellschaft zu verändern.

Hier steht dein Text

Zum Bildartikel “Warum sind unsere Kinder so unglücklich” als pdf geht es HIER

Hier gibt es die vollständigen UNICEF-Studie (in englischer Originalversion zum Durchblättern)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.