Einzigartig durch Argentinien – Die absoluten Highlights

Argentinien ist riesengroß, und so vielseitig, dass die Zusammenstellung eines Reiseplans eine ziemliche Herausforderung sein kann. So weit die Distanzen, so unterschiedlich die Regionen, und so viel zu sehen und erleben – wo bleibt da die Zeit zum Genießen? Und Genuss, ja, das ist Argentinien für mich eigentlich durch und durch.

Ich möchte dir deswegen gerne meine Lieblingsorte in Argentinien vorstellen – Orte, die in deinem Reiseplan nicht fehlen sollten, weil sie dir einzigartige Erlebnisse und Erinnerungen an Argentinien bescheren werden ohne einem intensiven und bewussten Erfahren des Landes im Wege zu stehen. Keine Hast, sondern pures Vergnügen – so wie eine Reise durch Argentinien (und jede andere Reise auch) sein soll.

1. Big City Life: Buenos Aires

Buenos Aires ist nicht nur die Hauptstadt und Argentiniens kulturelles und politisches Zentrum; die Stadt ist mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit auch die erste Station deiner Argentinienreise. Aus dem Flieger raus, und erst mal ankommen in dieser aufregenden Metropole voller Energie. 48 Viertel gibt es zu entdecken, deswegen solltest du dir einige Tage Zeit lassen, um der Vielseitigkeit der Stadt gerecht zu werden.

Für den idealen ersten Überblick sorgt eine Stadtführung mit dem privaten PKW, oder auch für den besonderen Touch, mit den Fahrrad. Das berühmteste Viertel der Stadt heißt La Boca – die vielen bunten Häuser hast du bestimmt schon auf Bildern gesehen, aber in echt ist die Energie hier sogar noch toller! Zum Entspannen geht es dann zu Buenos Aires teuersten Gegend, dem Hafengebiet Puerto Madero und dem Naturreservat Costanera Sur – so schnell bist du quasi ‘aus der Stadt raus’.

Einzigartig durch Argentinien - Die absoluten Highlights - Buenos Aires

Besonders toll find ich eine Fahrradtour in die Viertel Recoleta und Palermo – meine absoluten Lieblingsviertel in Buenos Aires. In Recoleta stehen viele wunderschöne, majestätische Gebäude im französischen Stil, es gibt große Parks, die zum Relaxen einladen, und einen Friedhof, der laut CNN zu den schönsten Friedhöfen der Welt zählt. Hier liegen viele Berühmtheiten begraben, unter anderem Argentiniens erster demokratischer Präsident, Raúl Alfonsín, und Napoleons Enkelin, Isabel Walewski Colonna. Palermo ist ein Stückchen Natur mitten in der Stadt, das sowohl für Touristen als auch Einheimische ein beliebtes Naherholungsgebiet ist. Ein Tag in Recoleta und Palermo ist also ein authentisches und erholendes Erlebnis!

2. Roadtrip in die Einsamkeit: Ruta 40

Im Auto, hinterm Steuer, mit nichts als endlos lang ausgestrecktem Asphalt vor sich, wird einem die Größe Argentiniens erst so richtig bewusst. Das Gefühl tagelang geradeaus zu fahren (na gut, ein paar Kurven soll es auch geben), immer Richtung Patagonien. Besonders verliebt bin ich in die Ruta 40 – und nicht nur ich; die Reise entlang dieser Straße gilt als einer der schönsten Roadtrips der Welt.

Einzigartig durch Argentinien - Die absoluten Highlights - Roadtrip

Dein Weg führt dich östlich der Anden entlang nach Süden, vorbei an den wichtigsten Nationalparks Argentiniens und abgelegenen Geheimnissen wie dem “Versteinerten Wald” oder der “Höhle der Hände”, in der du Jahrtausende alte Malereien bewundern kannst. Zur Abwechslung  vom Autofahren sorgen die Wanderwege in den Nationalparks – aus dem Staunen kommst du aber im Auto wie zu Fuß nicht raus. Argentinien auf diese Weise zu erleben ist ein absolutes Muss!

3. Ins ewige Eis: Calafate & Perito-Moreno-Gletscher

El Calafate ist DER Ausgangspunkt um die berühmten Gletscher des Los Glaciares Nationalparks zu besuchen, doch für den Ort an sich planen die Wenigsten Zeit ein. Schade – finde ich. Ich habe es nämlich extrem genossen, hier zwischen all den landschaftlichen Highlights, die Patagonien zu bieten hat, auch mal einen Tag zu durchzuschnaufen, in einem Cafe zu sitzen und durch die Straßen zu schlendern. Ein Zwischenstopp in Calafate gehört für mich also zu den absoluten Must Do’s einer Argentinienreise.

Einzigartig durch Argentinien - Die absoluten Highlights - Calafate

Natürlich darf dann ein Abstecher zu den Gletschern der Anden trotzdem nicht fehlen; allen voran der Perito Moreno Gletscher, von dem oft gesagt wird, er wäre der einzige Gletscher der Welt, der wächst und nicht schrumpft. Ob das stimmt, da sind sich die Glaziologen nicht ganz einig – wahr ist aber, dass der Gletscher wahrlich beeindruckende Ausmaße hat.

Touristen gibt es hier en masse, doch um den Horden zu entkommen, gibt es einen ganz einfachen Trick: anstatt des Minitrekkings auf den Gletscher (das fast jeder macht), entscheide dich für ein ganztägiges Eistrekking in kleineren Gruppen. Ja, ein ganzer Tag auf dem Eis stellt die größere Herausforderung da, ist aber auch ein viel intensiveres Erlebnis auf diesem einmaligen Gletscher!

4. Ans Ende der Welt: Feuerland

Und dann ist da noch Feuerland und das sagenumwobene “Ende der Welt”, der wohl abgelegenste Ort Argentiniens. Um hier hin zu gelangen, steigst du am Besten in den Flieger, mit dem Auto musst du durch Chile durch und einige Tage mehr Zeit haben. Ushuaia auf der argentinischen Seite Feuerlands betitelt sich gerne als südlichste Stadt der Welt. Auch wenn sich darüber je nach Definition von “Stadt” streiten lässt, ist dieser Ort doch idealer Ausgangspunkt um den Nationalpark Tierra del Fuego und die Inseln der Region zu entdecken.

Einzigartig durch Argentinien - Die absoluten Highlights - Feuerland

Wanderungen führen entlang der Küste, hoch in die Berge, kreuz und quer über die Inseln und zu tiefblauen Seen. Mit dem Schlauchboot geht es von einem Naturreservat zum nächsten, die Zivilisation lässt du hier weit hinter dir. Besonders schön ist der Montes Martial Circuit durch den Tierra del Fuego Nationapark, auf dem es einige Tage durch die Wildnis geht. Besser könntest du Feuerland nicht erleben.

Ein ganz besonderes Highlight ist eine Kreuzfahrt mit Abstecher zum “Ende der Welt”, dem Kap Hoorn. Oder du gehst doch noch den letzten Schritt, und wagst das Abenteuer Antarktis? Auch hierfür ist Ushuaia ein guter Startpunkt.

 

Natürlich gibt es in Argentinien noch viel mehr zu entdecken – von den Weinen des Nordens zu den Estencias in der Pampa oder den Iguazu Wasserfällen an der Grenze zu Brasilien. Am besten, du wirfst einen Blick auf das Angebot bei Mavia Soul Travel.

Meine Lieblingsorte Argentiniens kennst du ja jetzt – was sind deine?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.