Nachhaltig Reisen: Die Huaorani Lodge in Ecuador

Jahrzehntelang hat sich die ecuadorianische Wirtschaft auf das reiche Ölvorkommen im Amazonasgebiet verlassen, doch seit einigen Jahren steht dieser Trend glücklicherweise vor der Wende. Denn dank der immer härter werdenden Wirtschaftslage wird dem Land endlich klar, was ich und viele anderen schon längst wissen: die Ölindustrie im Regenwald zerstört das wertvollste Gut, das Ecuador sein eigen nennen darf – die wunderbare Natur – und verstellt damit der neuen Haupteinnahmequelle, dem Tourismus, den Weg.

Immer mehr Unternehmen beschäftigen sich damit, Reisenden aus der ganzen Welt die reichen Naturschätze des Landes näher zu bringen. In meiner neuen Blog-Serie “Nachhaltig Reisen” möchte ich euch einige meiner liebsten nachhaltigen Tourismusprojekte vorstellen – nicht nur in Ecuador, sonder auf der ganzen Welt. Den Anfang macht eine Lodge, die in Zusammenarbeit mit einem indigenen Volk im ecuadorianischen Amazonas ins Leben gerufen wurde: die Huaorani Ecolodge.

huaorani lodge anreise

Wer sind die Huaorani?

Die Huaorani sind sind die ursprünglichen Bewohner der Region zwischen der Flüsse Curaray und Napo, weit östlich im ecuadorianischen Amazonas. Ihr Land und ihr Status als eines der letzten unberührten Völker des Regenwaldes ist von der Öl- und Holzindustrie besonders gefährdet. Sie gelten als einer isoliertesten Stämme des Amazonas komplett mit eigener Sprache; bis 1956 hatten sie absolut gar keinen Kontakt mit der Außenwelt. Obwohl ihr Gebiet inzwischen in den Yasuni Nationalpark eingegliedert ist, kommt es immer wieder zu illegaler Abholzung, und der finanzielle Druck der Außenwelt zwingt viele Indigene in die Knie.

huaorani eco lodge 16Huaorani Ecolodge 14

Die Huaorani-Gemeinde Quehueri’ono, die die Ecolodge 2007 ins Leben gerufen hat, gehört zu den Pionieren des nachhaltigen Tourismus in Ecuador. Bei einem Besuch der Lodge kannst du die Welt durch ihre Augen wahrnehmen, an ihrem täglichen Leben teilhaben, ihren Geschichten und Mythen lauschen, und gleichzeitig dazu beitragen ihre Lebensweise am Leben zu erhalten. Hautnah und authentisch – mit diesen beiden Worten lässt sich diese Erfahrung am besten beschreiben.

Zu Besuch bei den Huaorani

Die Anreise allein ist schon ein Abenteuer wie aus dem Bilderbuch – zuerst mit dem Auto, dann mit dem Flugzeug und schlussendlich mit dem traditionellen Einbaumkanu bis zur Lodge mitten im Regenwald. Die fünf (!) Zimmer sind komfortable Zeltchalets mit Palmdächern, Moskitonetzen statt Wänden und Hängematten auf der Veranda. Es geht darum möglich nahe am Dschungel dran zu sein, aber trotzdem auf keinen Luxus verzichten zu müssen. Maximal 10 Gäste teilen sich dieses Privileg.

Huaorani Ecolodge 13Huaorani Ecolodge 5

Die meisten Besucher kommen für vier Nächte, nehmen mehrere Tage am Alltag der Huaorani teil und lernen dabei allerhand nützliche Fähigkeiten von ihren Gastgebern: sie gehen mit dem Blasrohr auf Jagd, bemalen ihre Gesichter mit der traditionellen roten Achiote-Paste, klettern auf Bäume und flechten Gebrauchsgegenstände aus Palmblättern. Alles, was die Huaorani zum Leben benötigen, nehmen sie sich aus dem umliegenden Wald und Flüssen – und als Besucher erfährst du wie. Während deines Aufenthalts wanderst du zu wundervollsten Wasserfällen, besuchst den lokalen Handwerksmarkt und schwimmst im Amazonas-Fluss. Deine ständigen Begleiter sind erfahrene Naturführer, die den Regenwald, seine Flora & Fauna und seine Menschen in- und auswendig kennen.

huaorani eco lodge 18Huaorani Ecolodge 1

Das Prinzip der Nachhaltigkeit

- Die Huaorani waren und sind nach wie vor maßgeblich an der Gestaltung der Lodge und der Reiseabläufe beteiligt und profitieren damit direkt am steigenden Wirtschaftszweig Tourismus.

- Der gezeigte Alltag ist nicht künstlich erzeugt, sondern zeigt die authentische Lebensweise der Huaorani. Der kulturelle Austausch mit den Besuchern ermöglicht ihnen auch, ihre traditionelle Kultur an die nächste Generation weiterzugeben, um diese am Leben zu erhalten.

- Die Lodge steht da wo sonst möglicherweise Ölfelder lägen und trägt damit zum Erhalt des wichtigsten Ökosystems der Welt bei.

- Das Holz für den Erbau der Chalets kommt aus dem umliegenden Wald, wurde jedoch von einem lokalen Förster in Kollaboration mit den Huaorani ausgewählt – welche Bäume gefällt werden, unterliegt strengen Richtlinien.

- Die Lodge schafft Arbeitsplätze für die Mitglieder der Huaorani-Gemeinde, und Notwendigkeit für neue Arbeitsprojekte, wie etwa eine eigene Wäscherei oder erweiterten Gemüseanbau.

- Elektrizität wird durch Solarenergie erzeugt, die für Beleuchtung sorgt und Radios, Kühlschränke und die Wasserpumpe betreibt. Die Hygieneprodukte, die in den Zimmern zur Verfügung gestellt werden, sind umweltfreundlich und biologisch abbaubar. Ein Bio-Filter reinigt alles Abflusswasser, bevor es wieder in den Fluss abgelassen wird.

Huaorani Ecolodge 7

Wer die Huaorani Ecolodge in Ecuador besucht, erhält also einen intimen und persönlichen Einblick in das Leben eines außergewöhnlichsten Völker des Amazonasgebiets, und trägt gleichzeitig zum Erhalt ihrer Kultur und ihres Lebensraums bei. Dieses Erlebnis ist genau das Richtige, wenn du hautnah erfahren möchtest, was es bedeutet im und mit dem Regenwald zu leben. Vielleicht findest du dort ja Anstöße für dein eigenes Leben zuhause in Deutschland?! Nichts hilft mir mehr eine neue Perspektive auf mein Leben zu bekommen, als das so komplett andere Leben in einem fremden Land kennen zu lernen!

Mehr Infos zum Besuch der Huaorani Ecolodge findest du bei Mavia Soul Travel.

Frohes Reisen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>